Unsere Auftritte im Jahr 2017

«Wie von Sinnen...» - ein wahrhaftig sinnvolles Konzert

Vom 20. bis 22. November 2017 durften wir unsere ersten eigenen Konzerte aufführen. Wie der Konzerttitel «wie von Sinnen...» verrät, konnte das Publikum die Musik nicht nur über die Ohren, sondern über alle fünf Sinne wahrnehmen. Die weltliche Musik (u.a. Stücke von Claudio Monteverdi, John Dowland, Juan del Encina und Henry Purcell) wurde in mehrere Stimmungsblöcke geteilt, wobei die Stimmung mit verschiedensten Mitteln verstärkt wurden. Schauplatz des Konzertes waren die verschiedenen Räumlichkeiten des Sankturbanhofes.  

Gesamtleitung:
Musikalisches Konzept & Leitung:
Musizierende:

Kreative Leitung:
Marketing, Sponsoring & Finanzen:
Szenografie & Licht:
Design & Fotografie:
Apéro:

Jeannine Ambühl

Peter G. Meyer

Vincent Flückiger (Chitarrone), Ilze Grudule (Barockcello), Cecile Valter (Barockvioline), Dalia Dambrauska (Barockvioline)

Jeannine Ambühl & Stefanie Bucher

Anna Fischer, Jae-sy Moon, Deborah Steiner

Lisa Brunner

Jeannine Ambühl, Nadine Bieri, Simon Drescher, Carmen Bieri

Tognetta Schäfer


Ohne unsere Hauptsponsoren, Sponsoren, Gönnerinnen und Gönner wäre ein Konzert in diesem Rahmen nie möglich gewesen. Ein besonderer Dank geht an Kiwanis Club Sursee / Stiftung «Jungen eine Brücke bauen», Josef Müller Stiftung Muri, Pfarrei St. Georg Sursee, Fischer Weine Sursee, Grüter Hans AG Oberkirch, Korporation Sursee, Migros Kulturprozent, Sankt Urbanhof Sursee.



Bilder einer Ausstellung - Musikalische Meditation an Christkönig

Am Sonntag, 26. November um 17 Uhr fand in der Stadtkirche Sursee eine Musikalische Meditation «Bilder einer Ausstellung – Farben, Schatten und Licht» statt. Der weltberühmte Zyklus «Bilder einer Ausstellung» von Modest Mussorgsky wurde von Daniela Achermann mit allen Registern der Orgel gespielt. Das Vokalensemble Sursee und der Chor Voix-là sangen unter der Leitung von Peter Meyer russisch-orthodoxe Chormusik.

1874 vertonte Mussorgsky zehn Gemälde seines kurz vorher verstorbenen Freundes Viktor Hartmann. Die Komposition «Bilder einer Ausstellung» ist Programmmusik par excellence. Die Zuhörer erleben einen bösartigen Gnom, sehen gemächlich einen Ochsenkarren vorbei ziehen, befinden sich plötzlich in römischen Katakomben, auf einem alten Schloss oder in Limoges auf dem Marktplatz und beobachten eine amüsante Auseinandersetzung. Gleich zwei Personen gehen der Organistin Daniela Achermann zur Hand, welche die richtigen Register der Orgel zu ziehen haben, damit die neue Orgelfassung von Jean Guillou die gewünschten, differenzierten Klangfarben erhält. Verbunden werden die Bilder in Mussorgsky’s Ausstellung mit einem akustischen Spaziergang, der «Promenade».

 

An der Vernissage am 26. November 2017 blieben neben bekannten Bildern andere, ungewohnte Klangbilder hängen. Es handelte sich um Perlen aus dem Fundus der russisch-orthodoxen Chormusik von Pjotr Tschaikowsky, Sergej Rachmaninoff und dem Zeitgenossen Arvo Pärt. Die beiden Chöre Vokalensemble Sursee und Voix-là entführten die Zuhörerinnen und Zuhörer in die intensive, facettenreiche Klangwelt der russischen Weiten. Claudio Tomassini leitete die Besucherinnen und Besucher mit Wortbildern durch die russische Ausstellung. 


Theaterfest - Stadttheater Sursee

 

Auftritt anlässlich des Theaterfests am Sonntag, 10. September 2017, im Stadttheater Sursee